Wir suchen einen Paten

Sie möchten eine symbolische Patenschaft für ein Tier übernehmen oder eine Tierpatenschaft verschenken, im Menü unter Helfen finden Sie die Möglichkeit der Übernahme einer Patenschaft. Bei Fragen, wenden Sie sich bitte an Anja Szczypiorski: tierpatenschaft@pau.care


Elonka

 

Elonka wurde im Februar 2017 geboren und ist 58 cm groß. Der Boxer Mischling kam mit ihren Geschwistern in das offene Tierheim, nachdem Sie in der Nähe des Tierheims ausgesetzt wurde. Sie war damals ein Welpe von 2 Monaten. Elonka wurde in Rumänien auf dem Land vermittelt und wurde bereits nur nach ein paar Monaten zurück gebracht, weil sie ihre Menschen nicht akzeptiert hat. Sie wurde als verträglicher Hund vermittelt. Wir wissen leider nicht, warum sich ihr Verhalten verschlechtert hat und was an dem Ort, von dem Sie dachte es sei ihr zu Hause, passiert ist. Wir vermuten, dass die Menschen, zu denen sie vermittelt wurde, die Schuld tragen.

 

Sie kam verstört zurück ins offene Tierheim und möchte seitdem keinen Kontakt mehr zu Menschen. Sie bellt vehement, wenn man sich ihr nähert und agiert mit offensiven Schnappen. Wir stufen Elonka daher zunächst als unvermittelbar ein, da es sehr schwierig ist einen äußerst erfahrenen Menschen zu finden, welcher geübt im Umgang mit ängstlichen und verstörten Hunden ist.

 

 

Ihre Geschwistern wurden alle nach Deutschland vermittelt und sind zu verträglichen und  freundlichen Hunden herangewachsen. 



Astor

 

Astor ist 12 Jahre alt und 45cm groß. Er hat die Optik eines kleinen verschmusten Bären, allerdings mit ganz traurigen Augen.

 

Astor hat etwas Angst vor den Menschen und geht ihnen lieber aus dem Weg. Man merkt ihm an, dass er sich in deren Gegenwart nicht sehr wohl fühlt. Man kann sich daraus nur ausmalen, was er für ein Leid in seiner Vergangenheit erfahren haben muss. 

 

Astor fühlt sich jetzt wohl im offenen Tierheim, in dem er sich oft ein ruhiges Plätzchen sucht. Meistens befindet sich dieses in der Wärme der Sonne oder in einer der Hütten, um zu entspannen.

Wer möchte eine Patenschaft für den kleinen Bären Astor übernehmen? 



Lupo

 

Der circa 9-jährige Lupo hat ein einsames Leben an der Kette gehabt. Als er in ein Alter kam, in dem sein Besitzer in nicht mehr gebrauchen konnte, hat er ihn einfach auf der Straße ausgesetzt. Dort haben ihn unsere Partner von "SOS Dogs Oradea" gefunden und ins Tierheim gebracht.

 

Lupo ist eine treue Seele, ganz anhänglich und lieb. Mit den anderen Hunden versteht er sich bestens. 

Lupo würde sich freuen, wenn er einen Paten bekommen würde. Er hat es sich verdient.



Daggie

 

Daggie wurde im April 2013 geboren und ist 43 cm groß. Sie lebte als Straßenhund und wurde von Hundefängern geschnappt. Mit großem Glück kam sie dann aus der Tötung ins offene Tierheim.

 

Seit dem hat sie ihr Vertrauen verloren. Wenn sie bedrängt wird, indem man z.B. versucht sie auf den Arm zu nehmen, beißt sie. Eine Vermittlung gestaltet sich zum jetzigen Zeitpunkt noch schwer für die hübsche Dame. Eine gute Möglichkeit für eine Adoption würde ein Hof darstellen, auf dem sie frei laufen kann und nicht gezwungen ist in Menschenkontakt zu treten. 

 

Die letzten Spuren ihres Vertrauens zu Menschen äußern sich darin, dass sie sich über  Aufmerksamkeit freut und sich gerne vorsichtig und sanft streicheln lässt. Mehr Nähe lässt sie leider nicht zu. 



Bramke

 

Brakma ist gegenüber Menschen sehr scheu und lässt im Tierheim kaum Nähe zu. Sie muss in ihrer Vergangenheit viele schlechte Erfahrungen gemacht haben.

 

Dafür versteht sich die etwa 6 jährige Hündin toll mit den anderen Hunden im Tierheim. In Sicherheit und im Rudel geht es ihr den Umständen entsprechend gut.

 

Sie ist auf der Suche nach einem lieben Paten, der sie unterstützen möchte.



Nayka

 

Nayka lebte auf der Straße und hatte dort einen sehr schweren Stand. Sie kam kaum an Futter und war deshalb in einem total abgemagerten Zustand.

 

Trotz ihrer Scheu vor Menschen konnten Hundefänger sie einfangen und in die Tötung bringen. Dort hat sie das Team von "SOS Dogs Oradea" rausgeholt und ins offene Tierheim gebracht.

 

Die Vergangenheit zehrt noch sehr an ihrem Körper. Ihr Immunsystem ist so schwach, dass immer wieder Krankheiten behandelt werden müssen. Ihre treuen braunen Augen fragen nach einem Menschen, der für sie eine Patenschaft übernehmen möchte und ihr so etwas helfen kann.



Armin

 

Armin ist aufgrund seines Alters mit zwar sehr viel Lebenserfahrung ausgestattet, aber dafür nicht mehr im optimalen Gesundheitszustand. Dafür ist Armin noch sehr aufmerksam und weiß genau, wann er mit dem Rudel bellen muss und wann nicht.

 

Armin kommt gut zurecht im Tierheim, er sucht aber dringend einen lieben Paten.



Eddi

 

Eddi lebt seit vielen Jahren im offenen Tierheim und ist ein sehr empfindlicher und scheuer Rüde.

 

Er wurde damals aus einer Tötung gerettet. Der kleine Kerl ist ca. 8 Jahre alt und lebt in einem Zwinger mit anderen ängstlichen Hunden zusammen.

 

Es wäre schön, wenn sich für Eddi ein Pate mit Herz für ihn findet.



Adriel

 

Der 13 jährige Adriel ist eher ein Einzelgänger. Der 50 cm große Rüde geht den anderen Hunden im Tierheim lieber aus dem Weg. Auch von der Ansprache der Menschen ist er wenig begeistert. Er kann einfach kein Vertrauen mehr aufbauen.

 

Adriel wird sein Leben weiterhin im Tierheim verbringen. Aber vielleicht findet sich ein Pate, der ihm die Einsamkeit zumindest auf diese Weise nimmt.



Taika

 

Die etwa 11 Jahre alte und circa 50cm große Taika hat eine sehr traurige Vergangenheit hinter sich. Jahrelang wurde sie an der Kette gehalten und von ihrem Besitzer schlecht behandelt. Durst und Hunger waren ihre täglichen Begleiter. Als sie dann älter wurde ist sie wie ein nutzloser Gegenstand einfach auf der Straße ausgesetzt. Dort hat sie das Team von "SOS Dogs Oradea" gefunden. Trächtig und misstrauisch, so dass es sehr schwer war sie überhaupt einzufangen.

 

Mittlerweile ist sie kastriert und geimpft und genießt das Leben inmitten der anderen Hunde im Tierheim. Das Misstrauen gegenüber dem Menschen ist, wie könnte man es ihr verübeln, noch nicht verflogen. Trotzdem ist sie nicht aggressiv, sondern ein ganz liebes Wesen. Wenn andere Hunde dabei sind, läuft sie aber auch schon den Pflegern hinterher. 

 

Taika sucht einen Paten, der ihr hilft, die Vergangenheit weiter hinter sich zu lassen.



Negro

 

Negro ist, wie sein Name es vermuten lässt, ein 3 Jahre alter Rüde mit wunderschönem schwarzem Fell.

 

Er wurde aus der Tötung gerettet. Die Zeit dort hat ihn offenbar so traumatisiert, dass er anfangs unter Schock stand. Inzwischen hat er sich im Tierheim aber besser eingelebt und erkannt, dass es auch Menschen gibt, die ihm nicht schaden wollen. Er freut sich sehr wenn man ihn anspricht, seine Neugier wird geweckt. Streicheln lässt er sich aber noch nicht und zieht sich auch zurück wenn man ihm dann zu nahe kommt. Mit den anderen Hunden kommt er toll zurecht, spielt und tobt gerne mit ihnen herum.

 

Wir hoffen, dass er sich so gut weiterentwickelt, mehr Vertrauen fasst, um ein schönes Zuhause zu finden. Bis dahin freut Negro sich über einen Paten, der ihn auf diesem Weg begleitet.



Emilia

 

Emilia ist etwa 9 Jahre alt und 60 cm groß. Sie ist eine sehr ruhige und zurückhaltende Hündin. Sie hängt mit ihren Kumpels stets zusammen auf einem Plätzchen vor dem Tierheimzaun ab. Von dort beobachtet sie ihre Umgebung und genießt ihre Ruhe. Emilia scheint damit auch sehr zufrieden zu sein, denn die Nähe von Menschen ist ihr nicht so geheuer. 

 

Daher suchen wir für diese gelassene Hündin jemanden, der eine Patenschaft übernehmen und ihr auf diesem Wege helfen möchte.



Santinelo

 

Der schneeweiße Rüde Santinelo ist 7 Jahre alt und 40 cm groß. Er lebt unter anderem mit Emil am Zaun des Tierheims, so dass er einer der ersten ist, der die ankommenden Personen freudig begrüßt. Er ist richtig neugierig und dabei ganz aufgeregt, lässt die Menschen aber nur bis zur Schnauze an sich heran, bevor er sich schnellstens zurückzieht.

 

Trotz seiner offensichtlich vorhandenen Liebe für den Menschen und damit verbundenen Neugier, kann Santinelo kein komplettes Vertrauen zum Menschen aufbauen. Es ist anzunehmen, dass er diesen Abstand wohl weiter halten und deshalb voraussichtlich für immer im Tierheim leben wird. Santinelo sucht daher einen lieben Paten.



Makito

 

Dieser hübsche Kerl heißt Makito. Makito ist 4 Jahre alt und circa 50 cm groß. Als das Team von Unsere Partner von "SOS Dogs Oradea" ihn auf der Straße gefunden hat, war er bis auf die Knochen abgemagert und nur noch ein Schatten seiner selbst. Unverkennbar war, dass er in der Vergangenheit misshandelt wurde und dann einfach weg geworfen worden ist. 

 

Im Tierheim hat er mittlerweile wieder etwas zugenommen und stabilisiert sich mehr und mehr. Nicht nur physisch, sondern auch psychisch: er munter und gut gelaunt. Trotzdem hat er gegenüber dem Menschen noch immer eine gewisse Skepsis, die sich in Misstrauen und Vorsicht zeigt.

 

Wir hoffen, dass er sich weiter so gut entwickelt und mehr Vertrauen gewinnt, so dass er bald eine liebevolle Familie findet, sie ihm zeigt, dass der Mensch auch viel Liebe schenken kann. 

Bis dahin sucht Makito einen Paten, der ihn bei seiner Entwicklung unterstützen möchte.